Fotos:   Markus Scholz

 

         Dirk Heidicke          Uraufführung

 

         Hamlet for One (reloaded)

 

 

 

... das Publikum dankte mit einem nicht enden wollenden Applaus."

 

Volksstimme Magdeburg - die ganze Kritik hier

 

 

 

 

Hamlet For One (reloaded)

von Dirk Heidicke

(Uraufführung)

 

„Mit 'Hamlet For One (reloaded)' haben die Kammerspiele Standing Ovations geerntet. Das Publikum dankte mit einem nicht enden wollenden Applaus. - Regisseur Kilian Kümmel (Michael Günther) soll eine Hamlet-Inszenierung auf die Beine stellen. Als Darsteller stehen ihm Isolde Schmeißer-Kreibich (Susanne Bard), die Hamlets Mutter darstellen soll, und Jungschauspieler Sven (Michael Magel) zur Verfügung. Das Stück beginnt mit einer Konzeptionsprobe, während der sich herausstellt, dass Sven noch einiges zu lernen hat … Aus dieser Situation heraus ergeben sich bereits etliche Lacher. Die Komik entsteht bei der anschließenden Probe aber vor allem dadurch, dass Sven neben Hamlet auch den Geist von dessen Vater darstellen soll. Und am Ende, also bei der Premiere, treibt es Dirk Heidicke auf die Spitze … - Zwischen den einzelnen Figuren, auch ganz wörtlich, in Sekundenschnelle hin- und herzuspringen, gelingt Michael Magel hervorragend. Niemals fällt er aus der jeweiligen Rolle. Überzeugend ist auch Susanne Bard, die eine gestrenge Frau Schmeißer-Kreibich präsentiert. Michael Günther, der die Rolle des Sven vor 13 Jahren gespielt hat, schlüpft diesmal in die Rolle des Regisseurs, der zwischen arrogant-überheblich und väterlich-fürsorglich schwankt. 

Wer Humor und Komik á la Kammerspiele und Dirk Heidicke mag, sollte diese Aufführung auf keinen Fall verpassen.“

 

Volksstimme

 

nächste Vorstellung am: 

 

         20.10.2019 um 17:00 Uhr

                                                            um 19:30 Uhr

 

          Karten unter:  0391 / 60 28 09 oder Online hier

 

 

 

Sven, Darsteller des Hamlet          Michael Magel

 

                  Isolde Schmeißer-Kreibich,

                  Darstellerin der Gertrud               Susanne Bard

 

                  Kilian Kümmel, Regisseur            Michael Günther

 

                  Betty,

                  Regie-Assistentin /Inspizientin     Luise Haberlah

 

 

 

Regie:             Michael Bard

Ausstattung:   Meyke Schirmer