„Olvenstedt probiert's“ mit Tschechow 

 

Der 29. Versuch der unverdrossenen Theatergruppe Braune-Sommer-Wiese führt Achim (Michael Günther), Beate (Susanne Bard), Ente (Michael Magel) und ihre Gäste von den Ufern der Ehle an das Ufer eines russischen Sees, wo es gemäß der Tschechowschen Vorlage gilt, eine Möwe zu erlegen und die Herzen eines erfolglosen Schriftstellers und einer jungen Schauspielerin zu brechen. Letztere wird von der in der Winterfolge ins Ensemble zurückgekehrten Luise Baum (Friederike Walter) gespielt, während der Trigorin von Mark Busch (Michael Ruchter) gegeben wird, der neu zur Gruppe stößt. Als special guest wirkt zudem die aktuelle Magdeburger Stadtschreiberin Nele Heyse mit, die im Hauptberuf bekanntlich Schauspielerin ist. Und auch am Stammtisch von „Appels Ehle-Kiosk“ wird es neue Gesichter geben. 

Ob der Wechsel von der deutschen in die russische Provinz angesichts so vieler neuer Mitstreiter reibungslos verläuft und ob die Konflikte des Original-Stücks sich pur oder gebrochen im Olvenstedt-Kosmos spiegeln, wird man abwarten müssen. Fest steht vorerst nur, dass die Mimen sich alle Mühe geben werden - „für die Menschen hier“.  

Der Text stammt wie immer aus der Feder von Dirk Heidicke, die Regie besorgt Oliver Breite und die Ausstattung liegt in den Händen von Meyke Schirmer. 

   

„Olvenstedt probiert’s” - 29. Versuch: Die Möwe 

20.6.- 23.6. und 26.6. bis 29.6. jeweils 20 Uhr

Forum Gestaltung Magdeburg (Innenhof)

Karten unter: 0391 99087611

oder

www.kammerspiele-magdeburg.de