Die Verwandlung

 

      Monolog nach Franz Kafka 


„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“ Verständigen kann er sich nicht mehr, die Familie weiter ernähren erst recht nicht.
Stattdessen droht er, sich im Wesen eines Insekts zu verlieren. Mutter und Vater sind überfordert, die Schwester übernimmt zunächst die Pflege. Alle warten auf Gregors Genesung, während dieser sich im Wesen eines Käfers zu verlieren droht.
Hilflos muss Gregor zusehen, wie die Familie sich von ihm abwendet und ihr Leben ohne ihn weiterführt. Der Umgang mit dem abstoßenden Insekt im Nebenzimmer wird immer schwieriger, bis der Vater schließlich entscheidet: Weg muss es!“
Theaterkompass

 

„Eine faszinierende, bedrückende und spannende Inszenierung – mit Michael Magel in allen Rollen.
Einziges Requisit ist ein überdimensional großer Stuhl und manchmal ertönt Musik. Mehr braucht es nicht, denn Magel lässt sämtliche Figuren lediglich durch Veränderungen in der Körperhaltung und der Stimme entstehen. Ganz besonders beeindruckend seine Verwandlung von Mensch in Käfer. Über eine Stunde lang fesselt er so die Zuschauer.“

Volksstimme

 

Wir sehen uns.

 

Darsteller:          Michael Magel

 

Regie:           David Lenard
Ausstattung:   Sofia Mazzoni
Musik:           Jakob Brenner

 

Premiere am 07.04.2018


Feuerwache Magdeburg (Blauer Salon),
Halberstädter Straße 140
Weitere Vorstellungen laut Website oder Tagespresse

 

Karten unter: 0391/602809 oder www.feuerwachemd.de